Einsatz Kochgut am Herd

einsatz kochgut auf herd 20200513 123321 05Am 13.05.2020 wurde wir gegen 12 Uhr Mittag zu einem Einsatz im Dorfring alarmiert. Mitbewohner in einem Mehrfamilienhaus wurden duch einen Rauchmelder aufgeschreckt, der in einer Wohnung einer älteren Dame Alarm meldete.

Im Treppenhaus bemerkten die Mitbewohner gleichzeitig Brandrauchgeruch. Nach dem Notruf wurden wir über die ILS in Schwabach zusammen mit der Stützpunkwehr alarmiert.

Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass Kochgut am Herd vergessen wurde. Bewohner des Hauses öffneten vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte die Wohnung mit einem Zweitschlüssel, stellten den Herd ab und beförderten den Topf an die "frische Luft". Die Wohnung und das Treppenhaus wurden anschließnd durch die Kameraden aus Gmünd belüftet und rauchfrei gemacht. 

Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt, da die ältere Dame mit dem Fahrrad unterwegs war und kurze Zeit später zuhause eintraf. Sie erkärte, im Topf hätten Äpfel und Zwiebel vor sich hin geköchelt, sie wollte nur kurz das Haus verlassen. Für diese Zutaten kam leider jede Hilfe zu spät.

Diese Einsatz zeigt wieder wie wichtig Rauchmelder sind, mit ihm konnte Schlimmeres verhindert werden. Durch die aufmerksamen Nachbarn, die den Rauchmelder selbst durch die geschlossene Wohungstür deutlich vernommen haben und umsichtig gehanelt haben, entstand nur ein minimaler Schaden (am Topf).

Rauchmelder Lebensretter

Artikel der Kameraden aus Gmünd

Vielen Dank an die Stützpunktwehr für die gute Zusammenarbeit.